preloder

Yuneec Typhoon H die bessere Pro Drohne? Warum die Yuneec Typhoon H für Profi die bessere Wahl ist

Yuneec Typhoon H

Yuneec Typhoon H die bessere Pro Drohne?

Die Drohnen Fliegerei, wird egal ob Profis oder Hobbypiloten, wird immer populärer. Warum aber fast immer bei Drohnen, der Hersteller DJI, genannt wird, ist uns ein Rätsel, dabei ist die Yuneec Typhoon H für uns die bessere Drohne im Pro Bereich.


Da wir beide Drohnen haben, konnten wir auch beide miteinander vergleichen. Da Ergebnis ist für uns ganz klar.

Wenn man mit Hobby oder professioneller Drohnen Piloten ins Gespräch kommt, fällt auf kurz oder lang immer das Wörtchen „DJI“. Es scheint, als wenn es keine anderen Hersteller von Drohnen gibt.

Dabei gibt es in der Tat viele Hersteller die Kameradrohnen bauen, die sehr gut und zuverlässig funktionieren.

Wir haben uns, weil uns unsere DJI Phantom 3 immer wieder brutal auf die Nerven gegangen ist für die Yuneec Typhoon H entschieden und waren von Tag 1 an sehr angetan.

Nicht nur das die Yuneec Typhoon H um einiges günstiger ist als die DJI Phantom Serie, nein auch die Flugeigenschaften und Funktionen haben uns überzeugt.

Fangen wir mal Vorne an.

Der Preis der Phantom 3 Pro 4K lag seiner Zeit bei ca. 1600 €. Für eine relativ kompakte Drohne mit den Maßen von (B/H/T/) ca. 29 cm, ca. 19 cm, ca. 29 cm ohne aufgesetzte Propeller.

Im Vergleich dazu die Yuneec Typhoon H bekommt man schon für 998 € in der Vollausstattung. Also mit der Intel® RealSense™ Technologie, was das ist erklären wir später. Die Maße bei dieser Drohne (B/H/T/) ca. 48 cm, ca. 42 cm, ca. 29 cm.

Grundsätzlich reden wir hier von zwei verschiedenen Drohnen Typen, die DJI ist ein Quadrocopter als mit vier Propellern, die Typhoon H ist ein Hexacopter mit sechs Propellern. Hier entsteht, auch der erste unterschied. Denn der Hexacopter legt durch seine sechs Propellern extrem ruhig in der Luft, auch ist dieser viel Wind unempfindlicher. Selbst bei „stärkerem“ Wind bleibt der Copter auf einer Stelle stehen.

Die DJI Phantom war bei etwas Wind, unserer Meinung nach, extremst instabil in der Luft. Dies ist nicht nur, auf die lediglich vier Propeller, zurückzuführen, sondern auch am viel zu großen Chassis der Phantom.

Was uns aber am meisten beeindruckt hat, ist das einklappbare Landegestell der Typhoon H.

Dies ist bei der Phantom Serie gar nicht möglich. Erst bei der 3500 € teuren Inspire oder der Matrice Serie für 5699 € (beide ohne Kamera) hat DJI ein „Klappbares“ Fahrgestell.

Auch den 360 Grad drehbare Gimbal der Yuneec Drohne, der das einklappbare Fahrgestell voraussetzt, ist ein Alleinstellung Merkmal der Drohne.

Will man das auch bei DJI haben mit man extrem tief in die Tasche greifen!

YUNEEC TYPHOON H

Die Flugzeit

Von den Flugzeiten her haben wir keinen großen Unterschied verstellen können. Beide Drohnen Typen fliegen ca. 17 -20 Minuten pro Akku. Was eigentlich verwunderlich ist, da die Yuneec zwei Rotoren mehr antreiben muss als die DJI. Fliegen wir aber auch nie die Akkus ganz leer.

Auch ist es bei keiner der DJI Serien bis auf die zwei Großen, möglich die Kameras zu wechseln. Hier ist Yuneec mit Ihrem Quick Release System der Kameras DJI mindesten fünf Schritte vor raus. Den ein Wechsel von Normaler 4K Kamera auf ein Wärmebild Kamera ist innerhalb von 10 Sekunden gemacht.

Kommen wir zum wohl besten Feature der Yuneec Typhoon H, dem Intel® RealSense™. Die Intel® RealSense™ Technologie verhindert jegliche Kollisionen mit Hindernissen. Selbst gewollte, sind nicht möglich.

Dies haben wir tatsächlich ausprobiert.

Bei einem Testflug sind wir durch Bäume und Büsche geflogen. Die Drohne stoppt oder weicht in einem weiten Bogen aus, wenn ein Hindernis nicht zu durchfliegen ist.

Auch wenn man die Drohne direkt auf eine Hauswand zufliegen lässt, bleibt diese kurz vor der Wand in der Luft stehen, auch wenn man den Pitch voll nach vorne drückt.

Mehr Sicherheit geht eigentlich nicht.

Unser Fazit zur Yuneec Typhoon H:

Die Yuneec Typhoon H ist im Gegensatz zu der DJI Phantom 3/4 Pro die bessere Wahl.

Wer Geld Sparen möchte und trotzdem eine Qualitativ hochwertige Drohne fliegen will, sollte sich die Yuneec Typhoon H mal ansehen.

Wir finden schon allein die Optik der Yuneec Typhoon H, sieht nicht nach Kinderspielzeug aus, wie die Phantom 3/4 mit Ihrem Hochglanz Plastik.

Nein, die sieht wirklich nach einer professionellen Drohne aus und sie ist es auch.

Schreibe einen Kommentar

Über WAM

Die WAM - Webagentur-Meerbusch. Die Typo3 und Wordpress Agentur aus Meerbusch bei Düsseldorf in NRW. Ganz nach dem Motto: Wenn man es ins Netz stellen kann, können wir es bauen. Und das schon seit über 10 Jahren.

-
Das Archiv
Werbung
Haendlerbund_Leistungen_265x221_animiert