preloder

Das Ding mit den Homepage Baukästen Leicht ist es allemal, sinnvoll? Wagen wir zu bezweifeln

slider-bg-1

Das Ding mit den Homepage Baukästen

Immer wieder sehen wir im TV, Werbung über irgendwelche Anbieter mit Ihren Homepage Baukästen. Groß einen Kopf darum haben wir uns nie gemacht, bis zum aktuellen Fall. Kunde ruft an und möchte an seiner Seite ein paar Änderungen im Code haben. Im Normalfall kein Problem, aber hier war es ein Homepage Baukasten.

Da fangen dann die Probleme schon im ersten Versuch an. Es gibt eigentlich gar keine Dateien, an die man ran kommt. Man kann nur Online im System selbst bearbeiten.

Heißt, man kann auch nicht wirklich sinnvolle Änderungen machen. Aus diesem Grund haben wir mal ein paar Seiten, von bekannten Baukästen Anbietern unter die Lupe genommen.

Der erste Eindruck, der Seiten, ist eigentlich durch die reihe weg “Relative gut”. Sehen zumindest optisch gelungen aus.

Gut, das hat in der Tat der Betreiber selbst in der Hand. Gehen wir aber mal in den Quellcode oder an den SEO Aufbau der Webseiten, haben sich uns hier die Fingernägel eingerollt.

Der Quellcode ist wirklich so beschissen das Google, sich scheinbar weigert, diesen zu lesen. Und damit haben die User dann das zweite Problem.

SEO Optimierung ist gleich für die Tonne. Am besten gar nicht erst damit anfangen. Da bestimmt 50% der SEO-Vorgaben sich nicht umsetzten, lassen.

Wir behaupten nicht, dass bei diesen Homepage Baukästen alles Müll ist, nein die Bedienung für den Nutzer ist wirklich so einfach, dass es schon fast lächerlich erscheint.

Leider wissen 90% der User aber auch nicht was sie überhaupt machen müssen um eine Seite nicht nur optisch gut hinzustellen, sondern auch etwas für die Suchmaschine zu tun.

Scheinbar wird da vonseiten der Anbieter auch keinen Wert draufgelegt. Sonst würden solche Seiten nicht im Netz auftauchen.

Das Geilste sind unserer Meinung nach die Preise, eine Auswahl von 0,99 € bis 40,00€ monatlich sind schon echte Kracher.

Geld verbrennen könnt Ihr auch anders. Feuerzeug dran und fertig.

Jetzt mal zu den Fakten: Getestet haben wir 20 Webseiten, die von den verschiedenen Baukästen Anbietern sind.

Den besten SEO Wert, den wir bei den Tests erreicht haben, ist der Folgende:

Homepage Baukästen

Hier hat der Betreiber der Seite sogar auf die Meta Daten geachtet. Das ist aber in der Tat nur eine Ausnahme.

Alles andere war unter 70%. Was nicht wirklich gut ist.

Bei einigen Anbietern mussten wir wirklich zweimal hinsehen. Die ausgegebenen URL’s waren länger als die Adresszeile des Browser.

Hier ein Beispiel von einem Shop.

https://xxxxxx.xxxxxx.de/epages/787520342789213.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/787520342789213&ViewAction=ViewNewsletter

und dieser Link ist nur für einen Newsletter, von den Produktseiten reden wir jetzt mal nicht, die waren noch länger.

Bei den Geschwindigkeiten hingegen waren fast alle sehr schnell. Was natürlich extrem gut ist.

Ein Mobile bzw. responsive Ausführung gab es bei den Meisten auch das zu. Sollte ja auch Standard sein.

Seltsam waren dann noch ein paar Systeme, die via Inline Frame aufgebaut waren, da wissen wir, aber nicht ob es eine Einstellung vom Betreiber war oder ob das so muss.

Iframe Umleitungen sind natürlich der absolute Super-GAU für eine Webseite.

Da wundert uns nicht, wenn die Kunden der Homepage Baukästen Anbieter, nicht so richtig zufrieden sind, wenn man mit sich mit denen mal unterhält.

Seltsam finden wir dann die Bewertungen, die solche Systeme bekommen.

Benotungen zwischen 1.2 – 1,6. Entweder wird hier nicht richtig nachgefragt oder die Bewertungen basieren auf uns nicht nachvollziehbaren Punkten. Kann ja möglich sein.

Unser Fazit zum Thema Homepage Baukästen:

Nutz auf keinen Fall, auch wenn es im ersten Moment sehr günstig erscheint, solche Homepage Baukästen machen in unseren Augen keinen Sinn.

Im Nachhinein kann das Ganze nämlich richtig teuer werden. Spätestens dann, wenn Ihr mit Eurer Webseite etwas Professioneller da stehen wollt. Dann müsste die Agentur erst mal die Ganzen Altlasten aus dem Netz ziehen. Frisst Zeit ergo, kostet Geld.

Wenn alle die es eigentlich können, ausgewandert sind, oder einfach keinen Bock haben das zu machen, nehmt doch einfach eine WordPress Seite mit Standard Theme.

Begründung: Das kostet Euch lediglich das Hosting und die Domain. So was gibt es schon für 0,99 €.

Da installiert Ihr Euch dann die richtigen Plug-Ins rein und könnt damit viel mehr machen.

Ihr seit frei und braucht vor allem keinen Baukasten.

Schreibe einen Kommentar

Über WAM

Die WAM - Webagentur-Meerbusch. Die Typo3 und Wordpress Agentur aus Meerbusch bei Düsseldorf in NRW. Ganz nach dem Motto: Wenn man es ins Netz stellen kann, können wir es bauen. Und das schon seit über 10 Jahren.

-
Das Archiv
Werbung
Haendlerbund_Leistungen_265x221_animiert