preloder

Fake Mail Bestellungen im JTL-Shop vermeiden

fake mail

Fake Mail Bestellungen im JTL-Shop vermeiden

Fake Mail Generatoren können ja in manchen Punkten sinnvoll sein und haben mitunter auch Vorteile. Wenn man sie nutzt bekommt man weniger Spam E-Mails oder nervende Werbung. Doch für Shop Betreiber sind diese Fake Mail Generatoren eine Mittelschwere Katastrophe.

Leider dienen diese Generatoren nicht nur ehrlichen Menschen die lediglich keine Werbemails haben möchten  sondern auch denen die, wir wollen mal sagen, einen über den Tisch ziehen möchten. So kommt es auch immer wieder vor das in Onlineshops mit Fake Mail Adressen bestellt wird. Große Online-Shops oder Internet Plattformen wie beispielsweise Facebook, haben es schon seit längerem unterbunden, das Kunden sich mit solchen Fake Mail Adressen einen Account erstellen können. Wie Funktioniert das den bei JTL Shop? Eigentlich ist es sehr einfach man muss nur mal drauf kommen.

Der JTL Shop verfügt von Haus aus über eine E-Mail Blacklist. Die findet Ihr im JTL Shop 3 unter Einstellung > Email Blacklist und im JTL Shop 4 unter System > Bereich E-Mails > Blacklist. Dort sollte man im Besten Fall jetzt mal rein gehen, um diese Einstellungen vorzunehmen.

Um nun zu vermeiden dass Ihr hier 1,5 Millionen Fake Mail Adressen von Hand eintragen müsst, also die genaue Adresse wie z.b. john.doe@fake-mail.com oder maxmuster@teleworm.us kann man die eintrage auf die Domain kürzen.

[amazon_link asins=’B008VSL4LW,B00A2P2EPW,B0028LNDZI’ template=’Col-md-3-ProductGrid’ store=’webagenturmee-21′ marketplace=’DE’ link_id=’5681caa0-3184-11e7-affd-d354979df3b0′]

Wir nehmen also nicht die gesamte Fake Mail Adresse sondern nur die angebliche Domain also in unserem Fall, fake-mail.com oder teleworm.us. Leider ist in manchen Dingen auch der JTL Shop nicht ganz der hellste, denn das wäre ja zu einfach gewesen.

Wenn man nun eine Registrierung macht werdet Ihr sehen, dass dies wohl noch nicht ganz ausreichend ist. Die Registrierung läuft durch und der “Kunde” kann mit einer Fake Mail Adresse immer noch bestellen.

Beim Einrichten des Ganzen, ist uns in den Kopf geschossen, wie wir komplette Domians über den Server Blockieren. Da unsere Server auch über Blacklisting verfügen nutzten wir hier @domain.de oder im HordeMail sogar *@domian.de . So haben wir ca. 70% Weniger Spam. Funktioniert also perfekt.

Gedacht, getan! Erst haben wir es ohne * probiert, was ein Fehlschlag war, dann haben wir es mit * probiert, und siehe da. HANDS UP, kleine Laola! Es Läuft.

Fake Mail

Die Fake Mail Adresse wird schon bei der Registrierung abgeblockt. Mit der Meldung „E-Mail Adresse ist Blockiert“. So einfach kann es sein.

Fake Mail

In die Blacklist des JTL Shop die Adressen wie folgt eintragen. Hier habt Ihr schon mal ein paar.

*@abusemail.de;*@armyspy.com;*@byom.de;*@cuvox.de;*@dayrep.com;*@dodgemail.de;*@einrot.com;
*@fleckens.hu;*@gustr.com;*@jourrapide.com;*@rhyta.com;*@spoofmail.de;*@superrito.com;*@teleworm.us

Mehrere Adressen trennt Ihr mit Semikolon, Wie im Beispiel zu sehen.

So könnt Ihr euren Shop vor Fake Mail und deren Fake Bestellungen schützen.

Schreibe einen Kommentar

Über WAM

Die WAM - Webagentur-Meerbusch. Die Typo3 und Wordpress Agentur aus Meerbusch bei Düsseldorf in NRW. Ganz nach dem Motto: Wenn man es ins Netz stellen kann, können wir es bauen. Und das schon seit über 10 Jahren.

-
Das Archiv
Werbung
Haendlerbund_Leistungen_265x221_animiert