preloder

Life-is-Strange 3D-Abenteuer

Life-is-strange Logo

Life-is-Strange 3D-Abenteuer

Life-is-Strange ist ein in insgesamt fünf Episoden unterteiltes 3D-Abenteuer. Entwickelt wurde „Life-is-Strange“ von französischem Entwickler Dontnod Entertainment, dessen ersten drei Episoden seit Januar 2015 vom Japanischem Publisher Square Enix für PC, Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360, Xbox One herausgebracht wurden.
Das Spiel „Life-is-Strange“ ist komplett auf Englisch man kann aber mit Untertiteln spielen.

Kurz zur Vorgeschichte

Life-is-Strange ist im Jahre 2010 angesiedelt und handelt von der 18-Jährigen Maxine „Max“ Caulfield, die in der fiktiven Kleinstadt Arcadia Bay im US-Bundesstaat Oregon aufgewachsen ist. Fünf Jahre zuvor ziehen Max Eltern mit ihr nach Seattle, was zur Folge hat, dass sie den Kontakt zu ihrer besten Freundin namens Chloe verliert.
Jetzt ist Max alleine wieder nach Arcadia Bay gezogen um dort an der renommierten Blackwell Academy Fotografie zu studieren. Zu diesem Zeitpunkt herrscht in Arcadia Bay reger Gesprächsstoff, da eine Studentin namens Rachel Amber scheinbar spurlos verschwunden ist.

Episode1

Life-is-Strange Episode 1 – Chrysallis

Die erste Episode von Life-is-Strange beginnt auf recht seltsamer Weise mit einem Albtraum den Max wohl gerade hat und man bekommt die ersten Steuerungen nahe gebracht. Es stellt sich heraus das Max auf dem Campus der Blackwell Academy in einem Unterrichtsaal anscheinend eingedöst ist und mitten in einer Stunde steckt. Man lernt hier die weiteren Spielmechaniken kennen.
Max geht auf die Damentoilette und wird Zeugin wie eine Mitschülerin einen Mitschüler zu erpressen versucht, aber dieser plötzlich eine Waffe zieht und die Mitschülerin erschiesst. (Das Spiel geht schon gut los). Max reagiert panisch (welch ein Wunder) und im Rahmen einer unkontrollierten Handlung findet sie sich plötzlich im Klassenzimmer wieder. Sie stellt fest das, dass was gerade im Klassenraum abläuft schon passiert ist. Aber wie ist das möglich? Total durch den Wind kommt sie darauf das vielleicht das Verbrechen noch nicht stattgefunden hat und versucht den Lehrer zu warnen. Dieser hält Max jedoch für verrückt. Als Max auf eigene Faust wieder in Damentoilette geht, wird Ihr klar dass sie tatsächlich die Zeit zurückgedreht hat und kann so das Verbrechen verhindern. (Was natürlich auch folgen hat) Dem Spieler ist es hiernach offen alles zu erkunden und mit jedem zu reden , man kann sogar versuchen dem Direktor der Academy die geschehnisse auf der Damentoilette berichten um somit den Mitschüler mit der Waffe zu verpetzen! Aber wie gesagt jede Unterhaltung die man in Life-is-Strange führt, kann Folgen auf das weitere Geschehen im Spiel haben.

Life-is-Strange
Im weiteren Verlauf trifft sie auf Chloe, ihre ehemals besten Freundin und muss feststellen, das sie das Mädchen ist was versucht hat den Mitschüler zu erpressen.
Die beiden erneuern Ihre Freundschaft Max erfährt das Chloe und Rachel Amber beste Freundinnen waren bis Rachel verschwand. Nachdem Max zum zweiten mal eine ohne Vorwarnung auftretende Vision von der Zerstörung Arcadia Bays durch einen Tornado hat, und dabei vor Chloes Augen in Ohnmacht fällt, vertraut sie sich Chloe an und erzählt Ihr von Ihren Fähigkeiten und Ihrer Vision.


Life-is-Strange Episode 2

Life-is-Strange Episode 2 – Out of Time

Episode 2 startet von Life-is-Strange beginnt am nächsten Morgen. Max wacht in Ihrem Zimmer in der Blackwell Academy auf und verabredet sich mit Chloe zu Frühstück. Bevor man dahin geht stehen dem Spieler diverse Situationen offen die es zu erforschen gilt. Mit dem Hintergedanken das jede Entscheidung gewisse folgen haben kann ist das gar nicht so einfach.
Wenn man sich mit Chloe trifft, will diese natürlich alles genau über deine Fähigkeiten wissen und lässt dich quasi die Fähigkeit vorführen in dem du genau (und damit meine ich tatsächlich verdammt genau) die Geschehnisse in dem Diner beobachten musst. Wenn Du dann die Zeit zurückdrehst kannst du also Chloe die dann wiederrum nicht weißt, das du das mit Ihr so abgesprochen hast ganz schön faszinieren in dem Max Ihr die „Zukunft vorhersagt“.
Doch Chloe ist immer noch nicht ganz beeindruckt und will das Max ihr sagt was sie alles in Ihren Taschen hat. Einen Augenblick später holt sie alles aus Ihren Taschen und Max kann sich jeden Gegenstand anschauen. Es ist wichtig auf Kleinigkeiten zu achten, da Chloe nach Dingen fragt die man ja so nicht genau wissen könnte.
Nachdem der Test erfolgreich war und Chloe aus dem Häuschen ist besteht sie darauf mit Max auf einen Schrottplatz in der Nähe der Bahnschienen abzuhängen. Man erfährt das der Schrottplatz der geheime Rückzugsort von Chloe und Rachel gewesen ist. Als ein Stadtbekannter Drogendealer Chloe bedroht hat und man durch einem verbalen hin und her verhindert hat das die Sache aus den Fugen gerät, vergeht Max und Chloe die Lust und sie machen sich auf den Heimweg in dem Sie den Bahnschienen folgen. Also ein Zug naht verhakt sich Chloe in einer Weiche und nur in letzter Sekunde kann Max dies verhindern. (Der Spieler muss in relativ kurzer Zeit herausfinden wie man das bewerkstelligen kann, da es einer dieser Momente ist wo man nicht die Zeit zurückdrehen kann)
Zurück an der Blackwell Academy nimmt Max an einer Unterrichtsstunde teil, als plötzlich auf dem Campus die Hölle losbricht. Es stellt sich raus das eine Schülerin auf dem Dach der Schlafsäle steht und sich anscheinend runterstürzen will (Diese Stelle im Spiel nimmt einen richtig mit das kann ich Euch verraten) Man sieht sie tatsächlich springen – aber Max dreht die Zeit zurück doch durch ihre Überbeanspruchung Ihrer Fähigkeit mit Chloe bekommt Sie wieder Kopfschmerzen und Nasenbluten. Sie schafft es jedoch selbst aufs Dach zu laufen bevor Die Mitschülerin springt und versucht mit Ihr zu reden (hier kommen die Folgen aus den vorherigen Konversationen zum Einsatz… hat man zum Beispiel der Schülerin im Laufe der ersten beiden Episoden geholfen ist sie freundlich und redet mit dir – aber auch die Konversation kann immer noch schiefgehen… Ich habe es bisher zweimal gespielt und beide Male konnte ich das Mädchen nicht davon abbringen zu springen) Dies ist einer der Momente wo man fassungslos vor dem Bildschirm sitzt und man sich vorwürfe macht das man das Mädchen nicht retten konnte.
Nach dem Ereignis beruft der Schuldirektor eine Sitzung ein, bei der Max, Nathan (der Mitschüler mit der Waffe), Max Klassenlehrer und der Sicherheitsbeauftrage David (der Stiefvater von Chloe) anwesend sind. Im Rahmen dieser Konferenz muss Max einen der anwesenden die Schuld an Kates erfolgreichen oder versuchten Suizid zuweisen. Auch hier hat die Entscheidung Konsequenzen!


 Life is Strange Episode 3

Life-is-Strange Episode 3 – Chaos Theory

Die Dritte Episode von Life-is-Strange beginnt nachts im Zimmer von Max. Nachdem Sie sich aus den Schlafsälen geschlichen hat (auch hier kann man viel erfahren und herausfinden wenn man nicht strikt der Hauptgeschichte folgt), trifft sie sich mit Chloe vor dem Schulgebäude.
Beide versuchen Hinweise zu finden und brechen deshalb mit Hilfe der Schlüssel die Chloe anscheinend ihrem Stiefvater geklaut hat in das Gebäude ein.
Nachdem sich beide durch den Einsatz von Max‘ Fähigkeiten Zutritt zu dem abgeschlossenem Büro des Direktors verschafft haben, finden Sie diverse Akten über die beteiligten in den Vorkommnissen der Schule)
Chloe wird richtig rebellisch und schlägt vor ins Hallenbad einzubrechen um dort schwimmen zu gehen.
Dort erscheint jedoch David (Chloes Stiefvater) und beide können nur knapp entkommen. Max übernachtet daraufhin bei Chloe im Zimmer um kein weiteres Aufsehen an der Schule zu erregen.
Am nächsten morgen fahren beide zum Diner in dem Chloes Mutter arbeitet frühstücken und beschliessen danach mit dem Drogendealer zu reden. Nachdem sich Max durch den Einsatz ihrer Fähigkeiten den Schlüssel zu seinem Wohnwagen besorgen kann finden die beiden heraus das Rachel Amber und Frank der Drogendealer eine engere Beziehung hatten als Rachel wohl Chloe gegenüber zugegeben hat.
Außer sich bringt Chloe Max wieder zurück zur Academy und während der Fahrt ist die Stimmung der beiden nicht wirklich freundschaftlich.
Zurück in Ihrem Zimmer betrachtet Max ein Foto von Ihr und Chloe aus Ihrer Kindheit. Durch das Konzentrierte anschauen des Bildes gelingt es Max (was Sie selber kaum glauben kann) zu dem Zeitpunkt zurückzureisen als das Foto gemacht wurde. Dadurch kann Max verhindern das Chloes Vater durch einen Autounfall stirbt in dem Sie die Autoschlüssel versteckt.
Daraufhin erwacht Max in einer parallelen Gegenwart, in der sie selber zu den „coolen“ Vortex Club Mitschülerinnen gehört.
Sie fährt zu Chloes Haus um festzustellen ob Chloes Vater noch lebt. Dieser öffnet tatsächlich die Tür und Max ist glücklich. Auch als Spieler fühlt man sich in diesem Moment gut doch dann kommt direkt der Tritt in den Allerwertesten: Chloe sitzt im Rollstuhl!


Life-is-Strange Episode 4

Life-is-Strange Episode 4 – Dark Room
(Update 29.07.2015)

Nachdem ich gestern die vierte Episode von Life-is-Strange spielen konnte, musste ich mich ehrlich gesagt erstmal erholen und mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Denn diese Episode hat es wirklich in sich. Nachdem ja die letzte Episode mit Chloe im Rollstuhl geendet hat, fängt die vierte Episode auch direkt dort an. Nach der kleinen „was bisher geschah“ Cutscene befindet man sich mit Chloe auf einem Spaziergang am Strand. Chloe und Max unterhalten sich über Ihre Kindheit und über den Unfall, den Chloe in dieser Realität hatte, und das Chloe seit diesem Unfall querschnittsgelähmt an den Rollstuhl gefesselt ist. Als Spieler merkt man förmlich wie das schlechte Gewissen an Max nagt. Nachdem sich die beiden wieder bei Chloe zuhause eingefunden haben und Chloe in Ihrem Zimmer auf dem Bett liegt geht die Unterhaltung zwischen den beiden weiter. Chloe fragt Max ob sie hier übernachten möchte und die beiden einen Film zusammen gucken. Max willigt natürlich ein und beide schlafen mitten im Film ein. Am nächsten morgen bittet Chloe Max ihr Morphium aus dem Badezimmer im 1. Stock zu holen, da die Schmerzen die Chloe anscheinend hat zu groß werden.
Auf dem Weg dorthin hat man die Möglichkeit mit Chloes Vater zu reden (der ja eigentlich tot ist) und sich im Haus umzuschauen. Man erfährt auch das die Pflege von Chloe den Eltern ein kleines Vermögen kosten und das das Leben der Familie schwerer ist als gedacht. Auch Chloes Mutter erzählt das es nicht einfach ist und das Sie mehrere Jobs hat um das alles bezahlen zu können. Außerdem erfährt man das es um Chloe schlechter stünde als gedacht.
Nachdem man mit Max also alles erkundet hat und die Morphium spritze aus dem Badezimmer geholt hat, kehrt Max zu Chloe ins Zimmer zurück und gibt ihr eine Dosis Morphium in den Tropf. Chloe bittet Max ein Fotoalbum zu holen damit beide noch ein bisschen in Erinnerungen schwelgen können. Als die beiden auf das Foto treffen welches Max in diese Realität gebracht hat, erzählt Chloe das sie weiß das sie wohl oder übel in der nahen Zukunft sterben würde und bittet Max indirekt darum sie durch eine Überdosis Morphium aus Ihrem leiden zu erlösen. (Meine Reaktion: „WAS ZUR HÖLLE“ oder auf Englisch „WHAT THE FUCK!“ Are you serious?“ )
Das Spiel stellt den Spieler hier sogar noch vor eine Wahl („Ja“, „Nein“, oder „ich weiß nicht“) ! Natürlich habe ich abgelehnt und Chloe reagiert verletzt und wütend und bittet Max doch einfach zu gehen, was Sie ja wohl schon sowieso die ganze Zeit hätte machen wollen.
Max sagt Chloe das sie Chloe niemals wieder verlassen würde und schnappt sich das Foto und sagt leise zu sich selber „Es tut mir leid William“ (Der Vater von Chloe) Durch erneutes konzentriertes anschauen des Bildes gelingt es Max abermals an die Stelle zurückzureisen und dieses Mal unternimmt sie nichts, als William losfahren möchte um Chloes Mutter abzuholen. Sie verbrennt sogar das Foto und die Geschichte nimmt so wieder Ihren gewohnten lauf.

Max kommt in Chloes Zimmer wieder zu sich und umarmt überglücklich ihre beste Freundin, da jetzt alles wieder normal zu sein scheint.
Beide wollen jetzt endlich herausfinden was mit Rachel Amber passiert ist und stellen Nachforschungen an. Sie schaffen es (auch hier wieder mehrere Möglichkeiten) die Kundenliste von Rachels angeblichen Freund Frank (der Drogendealer)zu erhalten. Sie fahren zur Blackwell Academy wo die beiden in Nathans Zimmer einbrechen wollen. Max gelingt es in das Zimmer zu kommen und findet dort Nathans Handy versteckt hinter der Couch. Sie möchten gerade das Schlafhaus der Jungen verlassen als Nathan durch die Tür kommt und Max versucht anzugreifen. Warren (der Junge der in Max verliebt ist) geht dazwischen und gibt Nathan eine Kopfnuss. Nathan zieht seine Pistole doch Warren tritt sie ihm aus der Hand und fängt sogar an auf Nathan einzuprügeln. Auch hier hat man die Wahl ob man Warren weitermachen lässt oder ihn aufhält.
In Chloes Zimmer finden sie durch kombinieren der verschiedenen „Beweise“ heraus das Nathan anscheinend Kate zu einer alten verlassenen Scheune gebracht hat in der Nacht als sie angeblich missbraucht wurde. Beide fahren darauf hin zu dieser Scheune weil sie hoffen, dort weitere Beweise zu finden die erklären was mit Kate oder Rachel Amber passiert ist.
Max findet einen nagelneuen Eingang zu einem Atombunker und kann durch das eingeben der richtigen Kombination diesen öffnen. Was die beiden allerdings darin finden ist kaum zu glauben. Neben dem eigentlichen Sinn eines Überlebensbunkers (also Lebensmittel etc. ) finden Sie ein kleines Fotostudio, sowie einige Ordner mit Namen von Mädchen. Auch die Namen „Kate“ und „Rachel“ sind dabei. So wie es scheint setzt Nathan die Mädchen unter Drogen, bringt sie in den Bunker und macht dort abscheuchliche Fotos mit Ihnen. Auch der Name „Victoria“ steht auf einem Ordner, doch dieser scheint leer zu sein. Max schließt daraus das sie das nächste Opfer werden soll.
Auf einem Foto von Rachel erkennt Chloe das Rachel (wie sie inständig hofft) bewusstlos auf dem Schrottplatz in ein Loch abgelegt wurde. Max und Chloe rasen dorthin und finden nach kurzer Zeit die Leiche von Rachel Amber. Chloe ist am Boden zerstört und auch Max trifft dieser Fund hart.

Chloe ist ausser sich vor Wut und will Nathan zur Rechenschaft ziehen. Also gehen Sie und Max zu der „Vortex Club“ Party die Nathan veranstaltet. Doch dieser ist nicht da und anscheinend hat ihn auch keiner der Mitschüler gesehen. Mr Jefferson der Lehrer taucht auf um den Gewinner des Fotowettbewerbes bekannt zu geben und erklärt Max das er es schade findet das sie nicht daran teilgenommen hat. Max und Chloe verlassen die Party wieder und Chloe erhält eine SMS von Nathan in der steht das er nachdem er fertig wäre keine Beweise mehr übrig bleiben würden.
Chloe und Max fahren darauf wieder zum Schrottplatz wo die Leiche von RAchel Amber vergraben liegt. Die Leiche ist immer noch da und Max sagt Chloe das sie nicht hinsehen soll. Plötzlich wird Max mit einer Spritze in den Hals anscheinend unter Drogen gesetzt. Sie versucht Ihre Kräfte zu benutzen doch es klappt nicht und sie bricht zusammen. Sie ruft Chloe noch zu aufzupassen und diese dreht sich geschockt um und wird mit einem Kopfschuss getötet welches Max hilflos mit ansehen muss. Max schafft es noch den Täter der dies getan hat zu identifzieren bevor sie Ohnmächtig wird. Es ist der Lehrer Mr. Jefferson.

Mein Fazit der vierten Episode von Life-is-Strange:

Es gibt nicht viele Spiele die es schaffen mich so emotional mitzureissen wie Life-is-Strange. Ganz besonders in dieser Episode war das der Fall.
Von Anfang bis Ende dieser Episode gab es keinen Moment wo ich nicht mit offenem Mund da gesessen habe oder geflucht habe. Von dem Ende will ich nicht anfangen,
weil sonst… Es hat mich definitiv mitgenommen. Aber ich fand den Twist auch richtig gut.

Episode Fünf von Life-is-Strange ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht, soll aber auch im Laufe des Jahres 2015 noch erscheinen.


Spielprinzip, Spielmechanik und Technik

Die Spielwelt von Life-is-Strange wird in 3D dargestellt und man kann die Protagonistin Max aus der Third-Person-Perspektive steuern.
Die Spielwelt ist weitgehend frei erkundbar, wobei Gebiete die man nicht erkunden kann durch Zäune, Hecken oder ähnlichem gesperrt ist. Die Grafik des Spiels ist verdammt gut. Es können zahlreiche Objekte und Personen innerhalb der Spielwelt untersucht werden. Sind diese Objekte oder Personen für das voranschreiten der Handlung von Belang, dann stehen dem Spieler zusätzlich zur näheren Betrachtung weitere Handlungsmöglichkeiten offen. Man kann zum Beispiel Objekte fotografieren oder manipulieren oder Personen ansprechen. Die Dialoge laufen über ein Multiple Choice-Verfahren ab. Es gibt also mehrere möglichkeiten und je nach dem was man wählt, hat das Auswirkungen auf die Geschichte in Life-is-Strange.
Max besitzt ausserdem ein Tagebuch in dem der Spieler Hintergrundinformationen zu den einzelnen Charakteren und Orten entnehmen kann. Ebenfalls besitzt Max ein Handy wo allerdings automatisch generierte SMS oder Telefonate geführt werden.
Nachdem Max Kenntnis von Ihrer besonderen Fähigkeit genommen hat, kann der Spieler per Tastendruck die Zeit ein wenig zurückdrehen (wie geil ist das denn bitte – Wer wünscht sich nicht in seinem Leben doch die eine oder andere Entscheidung zurückzuspulen und zu verändern? ) Wenn es möglich ist wird diese Funktion Spieler durch eine Spirale in der linken Ecke angezeigt. Wichtige Ereignisse werden durch einen Punkt in der Spirale gekennzeichnet. Max ist es allerdings nur möglich bis zu einem bestimmten Punkt die Zeit zurückzudrehen, da sie ansonsten starke Kopfschmerzen und Nasenbluten bekommt. Wird diese Fähigkeit zu stark ausgereizt kann Max sogar in Ohnmacht fallen. Im Laufe des Spiels ergeben sich Situationen wo es dem Spieler nicht möglich ist die Zeit zurückzudrehen wodurch die Entscheidungen sowie den daraus resultierenden Geschehnissen die der Spieler in so einer Situation getroffen hat unumkehrbar sind.

Mein Fazit von Life-is-Strange:

Life-is-Strange ist ein beeindrucktes Spiel und definitiv das Geld und die Zeit wert (Alle Episoden kosten auf Steam und im Playstation Store EUR 19,99)
Es handelt von den alltäglichen Problemen von Teenagern an einer Schule (Hänseleien, Mobbing, Depressionen etc) und setzt diese Probleme gekonnt in Szene. Beim Spielen von Life-is-Strange hat man keinen Zeitdruck und kann alles auf sich wirken lassen und in Ruhe nachdenken was man als nächsten Schritt tun sollte. Das man mehrere Möglichkeiten hat und je nach dem was man tut oder sagt und das daraus bestimmte Konsequenzen folgen macht das Spiel zu einen mitfiebernden Erlebnis. Man freundet sich automatisch mit den Protagonisten an und leidet fast genauso stark mit ihnen wenn etwas Schreckliches passiert (jedenfalls erging es mir so) ! Es gibt wirklich nicht viele Spiele die mich so emotional mitgerissen haben.
Der Soundtrack zu Life-is-Strange gefällt mir besonders gut. Ich empfehle jedem dieses Spiel mal gespielt zu haben und kann es persönlich kaum erwarten bis die letzte Episode herausgebracht wird.


 

Life-is-Strange bei Steam erwerben

Systemvoraussetzungen laut Steam

Minimum:

  • OS: Windows Vista
  • Processor: Dual Core 2.0GHz or equivalent
  • Memory: 2 GB RAM
  • Graphics: ATI or NVidia card w/ 512 MB RAM (not recommended for Intel HD Graphics cards)
  • DirectX: Version 9.0
  • Hard Drive: 3 GB available space

Recommended:

  • OS: Windows 7
  • Processor: Dual Core 3.0GHz or equivalent
  • Memory: 2 GB RAM
  • Graphics: ATI or NVidia card w/ 1024 MB RAM (NVIDIA GeForce GTX 260 or ATI HD 4890)
  • DirectX: Version 9.0
  • Hard Drive: 3 GB available space

Life-is-Strange – offizielle Homepage (englisch)

Life ist Strange Trailer:

 

KOMMENTAR (1) “Life-is-Strange 3D-Abenteuer”

  • i-love-webdesign sagt:
    24. Juli 2015 in 15:15 Antworten

    Hallo,
    vielen dank für den tollen bericht. ich hoffe auf weitere Fantastische berichte! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Werbung
Haendlerbund_Leistungen_265x221_animiert