preloder

85 % der Google Analytics Nutzer wissen nicht Habt Ihr auch einen Vertag mit Google unterschrieben?

Analytics Nutzer

85 % der Google Analytics Nutzer wissen nicht

Das Google Analytics ein sehr hilfreiches und effizientes Tool ist brauchen wir hier nicht zu erzählen, das aber 85 % alles Analytics Nutzer das Tool im Grunde illegal nutzen vielleicht doch. Denn als Nutzer dieser Plattform ist ein Vertrag notwendig.

Nein, das ist keine Fake News und auch kein Blödsinn. Wie gesagt 85 % aller Analytics Nutzer wissen das nicht. Also wer sich jetzt angesprochen fühlt, ist keine Ausnahme.

Warum einen Google Analytics Vertrag? Was soll das schon wieder? Es ist eigentlich wie immer der Datenschutz.

Google selbst schreibt dazu:

Sofern Sie bereits Google Analytics nutzen oder ein Account für Google Analytics angelegt haben und Sie davon ausgehen, dass das deutsche Datenschutzrecht auf Ihre Verwendung von Google Analytics anwendbar ist, sollten Sie diesen Vertrag verwenden.

Heißt mit anderen Worten, jeder der in Deutschland, ein Google Analytics Nutzer ist, braucht diesen Vertrag. Auch die bisher gespeicherten Daten sind prinzipiell illegal gespeichert worden. Die könnte unter Umständen zu rechtlichen Schwierigkeiten führen.

Wollen wir natürlich für niemanden hoffen, aber wir kennen ja das Netz.

Analytics Nutzer

Was sollte ich nun als Google Analytics Nutzer tun?

Die Lösung ist ganz einfach. Den Vertrag stellt Google schon etwas Länger bereit. Diesen einfach nur herunterladen und unterschrieben nach Dublin senden.

Wenn Ihr dann wenige Wochen die von Google unterschriebene Rückantwort erhaltet, ist die Welt erstmal in Ordnung.

Zumindest habt Ihr nun die Fahrkarte um Google Analytics Nutzer zu sein. Das Problem liegt nun eher darin die schon gesammelten Daten wieder zu löschen.

Da gibt es 2 Möglichkeiten.

Möglichkeit 1, die echt schwierig ist, weil Ihr dafür echt viel Zeit und Ausdauer braucht. Ihr schreibt Google an, Sie möchten Euch alle gesammelten Daten die Ihr als Google Analytics Nutzer gesammelt habt zukommen lassen. Zudem möchtet Ihr die Löschung dieser Daten gleich mal beantragen.

Ob Google nun darauf überhaupt reagiert ist schwer zu spekulieren.

Die zweite und ziemlich einfache Möglichkeit ist, dass Ihr in Eurem Google Analytics Nutzer Account die Daten (Property-Einstellungen) löscht, und im Anschluss eine Neue Property anlegt.

Wer 100 % sicher sein möchte, kann natürlich auch das gesamte Konto Löschen, um es im Nachhinein wieder neu anzulegen.

Ob die Daten dann auch tatsächlich gelöscht werden, weiß nur Google selbst.

Wo bekommt Ihr den Vertrag? Hier gleich bei Google.

Muss der wirklich nach Dublin geschickt werden? Ja, klar Ihr könnt Euch den auch an die Wand nageln, da nützt der zwar nicht, sieht aber wichtig aus.

Contract Administration Department
Google Ireland Ltd
Gordon House
Barrow Street
Dublin 4
Irland

Wenn sich jetzt unsere Kunden denken, oh je, das muss ich aber schnell machen. Ruhig bleiben. Wenn wir das Analytics Nutzer Konto über unseren Account gemacht haben, ist die Welt in Ordnung.

Da wir den Vertrag schon haben.

An alle nicht vertraglichen Analytics Nutzer

füllt lieber den Vertrag aus, bevor Ihr Post von irgendwelchen Rechtsanwälten bekommt.

Denn die 3 Minuten ausfüllen sind nicht so schlimm wie eine Abmahnung.

Schreibe einen Kommentar

Über WAM

Die WAM - Webagentur-Meerbusch. Die Typo3 und Wordpress Agentur aus Meerbusch bei Düsseldorf in NRW. Ganz nach dem Motto: Wenn man es ins Netz stellen kann, können wir es bauen. Und das schon seit über 10 Jahren.

-
Das Archiv
Werbung
Haendlerbund_Leistungen_265x221_animiert